This job listing has expired and may no longer be relevant!

EDA sucht WISSENSCHAFTLICHE/N MITARBEITER/IN, SEKTION WIRTSCHAFTSFRAGEN, Abteilung ASA

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten 2-3y Junior Level  Bern, Bern, Schweiz 16 Jun 2017

Job Description

Das Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA sucht:

WISSENSCHAFTLICHE/R MITARBEITER/IN, SEKTION WIRTSCHAFTSFRAGEN, ABTEILUNG SEKTORIELLE AUSSENPOLITIKEN ASA

80 – 100% / BERN

Zum Arbeitgeber

Die Abteilung Sektorielle Aussenpolitiken in der politischen Direktion des EDA unterstützt den Bundesrat in der Festlegung von fachspezifischen, aussenpolitischen Zielen. Sie gewährleistet die Kohärenz der Positionen in konkreten Politikbereichen und stellt die effiziente Koordination zwischen dem EDA und den jeweiligen Fachdepartementen in der aussenpolitischen Interessenwahrung sicher.

Die Abteilung Sektorielle Aussenpolitiken (ASA) hat den Auftrag, in Zusammenarbeit mit den anderen Fachämtern die aussenpolitische Koordination in den Bereichen Wirtschafts-, Finanzplatz-, Umwelt-, Energie-, Verkehrs-, Gesundheits- und Wissenschaftspolitik sicherzustellen (OV–EDA, Art. 7 Bst. d). Sie nutzt dabei die herkömmlichen Instrumente der interdepartementalen Zusammenarbeit (Arbeitsgruppen, Ämterkonsultationen usw.) und setzt zusätzlich spezifische von ihr entwickelte Instrumente wie beispielsweise Zusammenarbeitsabkommen oder Detachierungen ein. Sie beteiligt sich aktiv an Diskussionen und Verhandlungen, die den schweizerischen Finanzplatz betreffen.

Ein Einsatz als wissenschaftliche/r Mitarbeitende bei der Abteilung Sektorielle Aussenpolitiken im EDA bietet Ihnen die Möglichkeit, umfassende Kenntnisse im Bereich der Korruptionsbekämpfung (Prävention) auf nationaler und internationaler Ebene zu erwerben. Sie können dabei Ihr bereits angeeignetes Fachwissen erweitern und vertiefen und gleichzeitig Erfahrungen in der Praxis sammeln.

IHRE AUFGABEN

  • Planung und Koordination der Arbeiten der Schweiz im Rahmen der Umsetzung der Konvention zur Korruptionsbekämpfung (UNCAC) und der damit verbundenen Verhandlungen (Vertragsstaatenkonferenz).
  • Zuständigkeit für die Vertretung der Schweiz in den UNCAC-Arbeitsgruppen “Korruptionsprävention” und “Umsetzungsnachprüfung der Konvention” (Implementation Review-Group – IRG) und für die Koordination der Vertretung der Schweiz in der Arbeitsgruppe “Rückgabe von Potentatenvermögen ” (Asset Recovery) sowie der Länderprüfungen der Schweiz im Rahmen der Konvention.
  • Vorbereitung und Teilnahme der Schweiz an den Sitzungen der G20 Anti-Corruption Working Group (ACWG).
  • Sekretariat der Interdepartementalen Arbeitsgruppe zur Korruptionsbekämpfung.

IHRE KOMPETENZEN

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften.
  • Kenntnisse und Berufserfahrung bezüglich der verschiedenen Instrumente der Korruptionsbekämpfung; gute Kenntnisse der internationalen Finanz- und Wirtschaftsarchitektur mit ihren Institutionen und Foren (IWF und Weltbankgruppe, OECD, UNO-Organisationen, G20 etc.).
  • Interesse für internationale Finanz- und Wirtschaftsfragen, internationale Politik und Korruptionsfragen.
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten; rasche Erfassung komplexer Zusammenhänge und Erkennung des Wesentlichen.
  • Fähigkeit zu vernetztem Denken und Handeln zur Interessens- und Beziehungswahrung.
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen.
  • Sehr gute Kenntnisse zweier Amtssprachen und gute Kenntnisse der dritten Amtssprache sowie sehr gute Englischkenntnisse.

Zusatzinformationen

Für zusätzliche Informationen steht Ihnen Frau Rita Trier-Somazzi, Chefin Sektion Wirtschaftsfragen, Tel. 058 462 30 34, gerne zur Verfügung.

Stellenantritt: 01.10.2017 oder nach Vereinbarung
Stellenbefristung: 2 Jahre
Lohnklasse: 24

Referenznummer: 31595
Zur Bewerbung geht es hier!
766 total views, 1 today Print Job